Ehegatten-testament

Was ist ein Ehegattentestament?

 

Ein Ehegattentestament (oder gemeinschaftliches Testament) können nur Ehegatten oder gleichgeschlechtliche Lebenspartner errichten. Ähnlich wie bei einem Erbvertrag ist der jeweilige Partner an seine Erklärungen gebunden. Zwar können beide Ehegatten das Testament jederzeit ändern; eine einseitige Aufhebung ist aber entweder gar nicht oder nur eingeschränkt möglich.

 

Was ist ein Berliner Testament?

 

Das Berliner Testament ist nichts anderes als ein Ehegattentestament, jedoch mit einem bestimmten Inhalt. So bezeichnet man letztwillige Verfügungen der Ehegatten als Berliner Testament, wenn sich die Ehegatten gegenseitig als Erben einsetzen und z.B. die Kinder als Erben, wenn beide Eltern tot sind. Die Besonderheit ist, dass der überlebende Ehegatte über den Nachlass seines verstorbenen Partners zu Lebzeiten frei verfügen darf. Er unterliegt also nicht den strengen Regeln einer Vor- und Nacherbschaft.

 

Was kann und sollte in einem Ehegattentestament geregelt sein?

 

Folgende Regelungen können bzw. sollten aufgenommen werden:

- Erbeinsetzung

- ggf. Vermächtnisse, Auflagen

- Anfechungsverzicht (§ 2079 BGB)

- ggf. Wiederverheiratungsklausel

- ggf. Jastrow'sche Klausel

- Pflichtteilsstrafklausel

- Vorsorge für den Scheidungsfall

- ggf. Testamentsvollsteckung

 

Ich möchte gerne ein Ehegattentestament notariell errichten.

 

Vereinbaren Sie bitte telefonisch oder per E-Mail über das Sekretariat einen Termin. Im persönlichen Erstgespräch mit Notar Goertz teilen Sie mit, was Sie bestimmen  wollen und welche Regelungen ins Testament aufgenommen werden sollen. Herr Goertz erläutert, welche Gestaltungsmöglichkeiten Sie haben.

 

Was passiert nach dem ersten Gespräch?

Sie erhalten einen Entwurf für das von Ihnen gewünschte Testament oder den Erbvertrag. Diesen können Sie dann nochmals mit Herrn Goertz besprechen. Sobald der Entwurf Ihren Vorstellungen entspricht, findet ein Beurkundungstermin statt, indem das Testament offiziell vor dem Notar errichtet wird.